Wohnen und Einrichten mit Kontrastfarben

Wir haben uns ja bereits an anderer Stelle ausführlich mit dem Thema Wohnen und Deko mit Farbe beschäftigt. Wir haben uns angesehen, wie das mit dem Farbensehen und dem Schwarz-Weiß-Sehen, beziehungsweise dem Sehen in der Nacht funktioniert. Wir wissen, dass es Menschen gibt welche nachts blind sind, wie ein Maulwurf, aber tagsüber alle Farben des Regenbogens wahrnehmen können. Das liegt daran, dass sich Stäbchen und Zäpfchen auf der Netzhaut des menschlichen Auges das Sehen teilen. Die Einen sind für das Sehen der Farben, die Anderen für das Wahrnehmen der Schatten und Konturen in der Nacht zuständig. Daher kann es zu dem Phänomen der Nachtblindheit kommen.

Der Farbenkreis mit seinen Regenbogenfarben

Wir haben uns auch mit dem Farbkreis auseinander gesetzt. Mit seinen bunt aneinander gereihten Farben. Der Farbkreis dient uns als Orientierung und als Auswahlhilfe bei der Entscheidung für eine Farbe. Du kannst deine Räume mit nur einer Farbe deiner Wahl streichen. Auch dann gilt es die Psychologie der Farben zu beachten. So haben wir erfahren, dass Rot eine sehr leidenschaftliche und impulsive Farbe ist. Solltest du dich für Rot in deiner Wohnungseinrichtung entscheiden, dann beachte bitte immer, dass Rot wirken können muss und soll. Wähle eine einzelne Wand aus, welcher du zu einem kräftigen Strahlen verhelfen möchtest. Rot ist immer mit bedacht und sehr akzentuiert in der Wohnung einzusetzen. Denn es kann bei all der Energie auch schnell ein Zuviel des Guten werden, dann schlägt die Energie der roten Farbe in Aggression und Wut umschlagen. Das würde dann keinen Platz mehr für Erholung und Entspannung bieten. Ganz anders kann es mit der Farbe Grün sein. Sie lädt förmlich zum Erholen, Entspannen und Zurücklehnen ein. Eine Farbe, welche an die Natur, an Wiesen, an Laub- oder Nadelwälder, an eine sommerliche Blumenwiese denken lässt. Nicht umsonst waren früher viele Wohnzimmer in ein schönes Grün getaucht. Es ist eine sehr entspannende und harmonische oder harmonisierende Farbe, welche im Moment gerade wieder eine tolle Renaissance erlebt.

Blau wie das Meer

Wir haben uns ja auch mit der Farbe Blau ein wenig näher beschäftigt. Blau, blau, blau. Wer denkt da nicht an Urlaub, Sommer, Sonne, Sonnenschein, den Himmel und das weite Meer, einen See, dessen Wasser glasklar in der Sonne glitzert. Blau ist ebenso wie Grün eine sehr harmonisierende und beruhigende Farbe. Allerdings muss man auch beachten, dass die Farbe Blau eine sehr kühle oder kalte Farbe ist. Kalte Farben müssen mit den richtigen Accessoires zum Wohnen kombiniert werden, um trotzdem eine wohnliche und gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Beobachtet man den nordischen Wohnstil so kann man mit Fug und Recht behaupten, dass die Skandinavier darin ein Meister ihres Faches sind. Sie mixen kühle oder kalte Farben mit natürlichen Materialien wie Holz, Kork, aber auch kuschelige Baumwolldecken mit Fellen und edlen Stoffen. Durch die Kombination einer kühlen Wandfarbe mit den warmen und edlen Materialien erreicht man eine Ruhe und doch eine gewissen Lebendigkeit, welche zum Verweilen einlädt. Hierdurch schafft man Raum für Gemütlichkeit und Geselligkeit. Etwas das in den langen Winternächten durchaus romantisch und kuschelig sein kann.

Gelb wie die Sonne

Vielleicht bist du aber auch wie ich ein Kind der Sonne und des Sommers. Dann sind gelbe Wände für dich perfekt. Ein zartes Gelb über ein ganzes Zimmer verteilt, oder ein knalliges Gelb für eine einzelne Wand. Probiere es aus, die leuchtende Wandfarbe wird auch dich zum Strahlen bringen und für mehr Fröhlichkeit und Heiterkeit in deinen vier Wänden sorgen. Vielleicht kann es dir auch ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern. Die gelben Wände strahlen Wärme aus, welche dich in den letzten Sommerurlaub oder den letzten Badebesuch am See zurück versetzen. Schließe die Augen und du kannst die Wärme auf der Haut förmlich spüren. Genieße den Moment und öffne die Augen wieder mit einem Lächeln auf den Lippen. Dann hat sich die Renovierung deiner Wand schon gelohnt.

Schwarz und Weiß

Aber vielleicht bist du eher der Freund von schlichter Sachlichkeit und du würdest deine Räume gerne in klarem Schwarz und Weiß strukturieren. Auch das kann ganz tolle Effekte ergeben, ohne zu weit in die Farbkiste greifen zu müssen. Vielleicht schreckst du aber auch davor zurück eine Wand in echtes richtiges Schwarz zu tauchen aus Angst, dass dann zu wenig Licht in deine vier Wände kommt. Das kann ich durchaus verstehen. Aber wenn die Wand richtig gewählt ist und du mit der dunklen Farbe nicht zu großzügig bist, kann es wirklich tolle Effekte geben. Es wird deinem Raum vielleicht sogar eine neue Weite oder Tiefe geben, welche du mit einfachen weißen Wänden nie erreicht hättest. Du kannst auch mit der Geometrie der Räume spielen und sie optisch verkürzen oder verlängern. Somit musst du einen ungünstig geschnittenen Raum nicht einfach als solches hinnehmen, sondern kannst mit den richtigen Farben und der perfekten Gestaltung mit Wanddekorationen oder Licht die Geometrie zu deinen Gunsten abmildern. Eines aber gilt es immer zu beachten. Solltest du dich für eine Dekoration in Schwarz und Weiß entscheiden, dann ist es sehr wichtig, diese Linie aus sehr korrekt zu verfolgen. Wähle alle Möbel in Schwarz und oder Weiß, kombiniere dazu noch einige Wohnaccessoires in Naturtönen oder Holz. Du kannst vielleicht noch ein paar graue Elemente hinzufügen ohne dass es stärend wirkt. Aber insgesamt musst du eine sehr strikte Linie fahren. Sonst wirkt der Stil nicht mehr und bekommt den Anschein wild zusammengewürfelt zu sein. Das kann tödlich für das gesamte Design sein. Also, wenn Schwarz und Weiß, dann muss es auch sehr strikt durchgezogen werden. Es wird, wenn es richtig zusammengestellt ist tolle Effekte geben und auch die nötige Klarheit und Ruhe für deine Wohnung ausstrahlen.

Plane dunkle Farben

Mache dir zuerst einen Plan und versuche diesen dann für deine Wohnung passend perfekt umzusetzen. Du wirst überrascht sein, welche tolle Wirkung du mit den zwei Farben erreichen kannst.

Ich hoffe dir gefallen meine Tipps und ich kann dich bald wieder hier in meinem Blog begrüßen. Viel Vergnügen beim Renovieren, auf Bald und hab´s fein.